reutlingen.ihk.de

Website:https://www.reutlingen.ihk.de/
Upvotes empfangen1
Downvotes empfangen1
Karma:1 (upvotes-downvotes)



0 verdiente Abzeichen

Keine Abzeichen gefunden.



Bedeutungen (55)

1

1   1

auszahlung


Geschäftsvorfälle, die den Zahlungsmittelbestand verringern (zum Beispiel der Barkauf von Büromaterial).
Quelle: reutlingen.ihk.de

2

0   0

abschreibung


Bestandteil der GuV (Gewinn- und Verlustrechnung). Materielle und immaterielle Vermögensgegenstände des Unternehmens werden abgeschrieben. Die Höhe der Abschreibung bestimmt sich gemäß der Nutzungsdauer und der Höhe der Auszahlung für den Vermögensgegenstand sowie gesetzlicher Regelungen. Die Abschreibung di [..]
Quelle: reutlingen.ihk.de

3

0   0

abzahlungsdarlehen


Ein Abzahlungsdarlehen ist durch eine fallende Jahresleistung gekennzeichnet. Die Jahresleistung besteht aus Zins- und Tilgungsleistung. Bei einem Abzahlungsdarlehen bleiben die Tilgungsbeträge konstant (zum Beispiel 10.000,- Euro pro Jahr) wobei sich die Jahresleistung im Zeitablauf um die eingesparten Zinsen verringert.
Quelle: reutlingen.ihk.de

4

0   0

aktiva


Summe der Vermögensgegenstände eines Unternehmens. Die Aktivseite einer Bilanz umfasst das betriebliche Vermögen, unterteilt in Anlagevermögen und Umlaufvermögen. Die Summe der Aktiva in der Bilanz muss immer gleich der Summe der Passiva sein.
Quelle: reutlingen.ihk.de

5

0   0

annuitätendarlehen


Anders als beim Abzahlungsdarlehen ändert sich bei einem Annuitätendarlehen die jährliche Belastung aus Zins- und Tilgungsleistung nicht. Die Tilgungsbeträge steigen im Umfang der eingesparten Zinsen. Dadurch ergibt sich für den Kreditnehmer stets eine gleich bleibende Belastung (Annuität). Annuitätendarlehen sind [..]
Quelle: reutlingen.ihk.de

6

0   0

aufwand


Der in Geldeinheiten ausgedrückte Werteverzehr, der während einer Abrechnungsperiode in einem Unternehmen anfällt (zum Beispiel der Rohstoffverbrauch in der Produktion).
Quelle: reutlingen.ihk.de

7

0   0

ausgaben


Alle Geschäftsvorfälle, die das Geldvermögen mindern (zum Beispiel der Kauf von Rohstoffen auf Ziel).
Quelle: reutlingen.ihk.de

8

0   0

außerordentliche aufwendungen


Bestandteil der GuV. Hierzu zählen Aufwendungen, die nicht direkt mit dem Unternehmenszweck und den Unternehmensleistungen (Produkten oder Dienstleistungen) verknüpft sind und daher nicht regelmäßig anfallen (zum Beispiel Gerichtskosten).
Quelle: reutlingen.ihk.de

9

0   0

außerordentliche erträge


Finanzielle Mittel, die dem Unternehmen zufließen und nicht mit seinem Unternehmenszweck oder Leistungen in Verbindung stehen.
Quelle: reutlingen.ihk.de

10

0   0

avalkredit


Ein Avalkredit ist die Kreditgewährung eines Kreditinstituts durch Übernahme einer Bürgschaft oder einer Garantie im Auftrag des Kunden. Mit der Gewährung eines Avalkredits ist keine Bereitstellung von Geldmitteln verbunden. Für den Kreditnehmer ist dieser Aspekt insofern als positiv zu bewerten, als dass er durch Aufnahme [..]
Quelle: reutlingen.ihk.de


Um alle 55 Bedeutungen zu sehen, bitte einloggen